banner jamieson odborne clanky 5 sposobov ktorymi zima ovplyvnuje
banner jamieson odborne clanky 5 sposobov ktorymi zima ovplyvnuje2 Winter kann Ihre Seele und Körper kennzeichnen. Wenn Sie die Folgen kennen, können Sie sie abkehren.
« zurück

5 Weisen, wie Winter uns beeinflusst

27.11.2018

Drucken

Der Winter ist nicht so schlimm. Es ist wahr, dass die Tage sich verkürzen und die Temperaturen senken, aber viele von uns schlummern vor dem Fernseher, genießen Filmabend unter Decke und organisieren Familientreffen. Winter muss man völlig genießen, weil er uns beeinflussen kann – und darunter wir nicht nur Husten und Erkältungen meinen.

Winter kann Ihre Seele und Körper kennzeichnen. Wenn Sie die Folgen kennen, können Sie sie abkehren. Hier bieten wir den Überblick der 5 Weisen, wie Winter uns beeinflusst und Tipps, die Ihnen helfen, um Winter bequem zu überleben.

Sie neigen zur Winterdepression

In Wintermonaten müssen Sie oft in und aus der Arbeit fahren, wenn draußen schon dunkel ist. Sonnenstrahlenmangel kann uns richtig erschöpfen. Winterdepression ist eine Störung, unter man infolge des Sonnenstrahlenmangels und Vitamin-D-Mangels an Stimmungswechsel leidet. Winterdepression kann man mithilfe Lichttherapie-Lampen vermeiden oder heilen. Eine Studie (2011) zeigt, dass 20 Minuten vor Lampe, die Beleuchtungsintensität von 10 000 Lux bietet, kann schnell die Laune den Patienten verbessern. Studie in Journal of the American Academy of Physician Assistants behauptet, dass eine Morgen-Lichttherapie bei der Regulierung der circadiane Rhythmik hilft. Eine gute Weise ist auch Vitamin-D-Supplementation.

Trockene Haut

Die schöne Sommerbräunung ist mit erstem Schnee verschwunden. Viele von uns quält trockene, juckende, gereizte und oft auch schälende Haut. Wie soll man das vermeiden? Sie sollten genug Wasser trinken, weil eine ungenügende Hydratation Trocken verursacht. In der Heizperiode trocknet sich auch die Luft in unseren Haushalten und Büros. Ein guter Helfer dabei ist der Luftbefeuchter und eine hochwertige Hydratationscreme. Die Cremen reich an Vitamin E versorgen Ihrer Haut genug Feuchtigkeit und ein frisches Aussehen.

Ihre Allergien können sich verschlimmern

Die Leute, die an Pollenallergien leiden, können endlich Luft holen. Trotzdem das nicht heißt, dass es in Wintermonaten keine Allergien gibt. Obwohl man nicht auf Ambrosia achten muss, können die Heizsysteme die Milbenallergien erregen. Wenn Sie fühlen, dass Sie mehr empfänglich für Stauballergien sind, sollten Sie vielleicht das Heizsystem in ihrem Haushalt reinigen. Wenn sie nicht solche Möglichkeit haben, versuchen Sie kleinere Schritte unterzunehmen: wechseln Sie Ihre Bettbezüge regelmäßig, wischen Sie den Staub häufig und vielleicht sollten Sie Einkauf eines Luftreinigers bedenken.

Ihre circadiane Rhythmik kann verrückt werden

Nein, Sie erdichten es nicht – Winter kann Sie erschöpfen, Ihre Energie berauben und Ihren Schlaf ganz und gar stören. Kürzere Tage und häufige Wetteränderungen gelten oft wie keine Motivation - abends liegen wir vor dem Fernseher, am Wochenende schlafen wir zu lange. Das alles hängt mit unserer circadianen Rhythmik zusammen – sie ist jetzt völlig verrückt. Das alles kann zur Lethargie, Gewichtszunahme, Benommenheit  und  Stimmungswechsel führen. Wenn Sie Probleme mit Einschlafen haben, versuchen Sie weniger Zeit vor Fernseher oder Handy verbringen. Studie (2015) von National Academy of Sciences of the United States of America behauptet, dass Verwendung von Smartphones und Laptops den Melatoninspiegel senkt, die Dauer des REM-Schlafs ändert und unsere circadiane Rhythmik stört. Die Spezialisten aus Toronto Universität entdeckten, dass Abfilterung des blauen Lichts, das diese Geräte emittieren, zu besserem Schlaf beiträgt. Wenn Sie noch immer Probleme mit Einschlafen haben, ist Melatonin Timed Release Präparat für Sie geeignet - es stellt Schlafzyklus wider richtig, ohne Süchtigkeit zu bilden.

Sie können sich schnell erregen

Es ist nicht so einfach, im Winter sich zu sozialisieren. Die Temperaturen senken, wir verbringen mehr Zeit zu Hause und mit Freunden treffen nicht so oft. Das Ergebnis? Unser Körper produziert  weniger Oxytocin, das auch Hormon der Liebe, bzw. Hormon des Vertrauens genannt ist und während der Sozialinteraktionen produziert wird. Wenn Sie einsam oder betrübt fühlen, sollten Sie Ihren Oxytocin-Spiegel erhöhen. Es ist so einfach wie ein kurzer Training oder sich mit Freunden auf einen Kaffee zu treffen. Der Oxytocin-Spiegel kann auch durch Kontakt mit Tieren erhöht sein. Hat Ihr Freund einen Hund? Leben sie neben einem Park? Studien zeigen, dass auch eine kurze Weile mit Tieren verbrachte den Oxytocin-Spiegel erhöht.

 

Quellen:

  • Impact of light-emitting eBooks before bed
    Anne-Marie Chang, Daniel Aeschbach, Jeanne F. Duffy, Charles A. Czeisler.Proceedings of the National Academy of Sciences Jan 2015, 112 (4) 1232-1237; DOI: 10.1073/pnas.1418490112

  • Grant WB, Schwalfenberg GK, Genuis SJ, Whiting SJ. An estimate of the economic burden and premature deaths due to vitamin D deficiency in Canada. Mol Nutr Food Res. 2010 Aug;54(8):1172-81. doi: 10.1002/mnfr.200900420. Review. PubMed PMID: 20352622.

  • Rahman SA, Shapiro CM, Wang F, Ainlay H, Kazmi S, Brown TJ, Casper RF. Effects of filtering visual short wavelengths during nocturnal shiftwork on sleep and performance. Chronobiol Int. 2013 Oct;30(8):951-62. doi: 10.3109/07420528.2013.789894. Epub 2013 Jul 8. PubMed PMID: 23834705; PubMed Central PMCID: PMC3786545.

  • Odendaal JS, Meintjes RA. Neurophysiological correlates of affiliativebehaviour between humans and dogs. Vet J. 2003 May;165(3):296-301. PubMed PMID: 12672376.