jamieson banner time change
jamieson banner time change2 Die Forschung ergab, dass dieser alljährliche Wechsel größeren Einfluss auf unsere Gesundheit hat, als wir denken.
« zurück

Lassen Sie die Zeitumstellung nicht Ihren Schlaf stören!

27.03.2019

Drucken

Endlich können wir uns über warmes Wetter freuen und die längeren Tage genießen. Während die Zeitumstellung auf Winterzeit eine Stunde mehr Schlaf bringt, schlafen wir im März eine Stunde kürzer. Man könnte denken, dass eine Stunde weniger Schlaf von kleiner Bedeutung ist. Die Forschung ergab aber, dass dieser alljährliche Wechsel größeren Einfluss auf unsere Gesundheit hat, als wir denken.

Die Zeitumstellung kann den zirkadianen Rhythmus, den Schlaf-Wach-Zyklus des Körpers verändern. Die Veränderung kann verursachen, dass es uns dann schwerer fällt, morgens aufzuwachen. Außerdem fühlt man sich den ganzen Tag "groggy". Und das ist nicht alles.

Die Forschung ergab, dass die Veränderung Ihres Schlafzyklus die geistige Wachheit

beeinflusst – dies kann den Anstieg in der Zahl der Autounfälle und Arbeitsunfälle nach der Zeitumstellung bedingen. Die Veränderung des Schlafrhythmus führt zu einer erhöhten Produktion von Stresshormonen und Entzündungen im Körper. „Cyberloafing“ (private Internetnutzung am Arbeitsplatz) kann auch in Zusammenhang mit der Zeitumstellung gesetzt werden.

Glücklicherweise können wir etwas tun, um den Schlafzyklus zu regulieren und die negativen Effekte der Zeitumstellung zu vermeiden:

Etablieren Sie eine neue tägliche Routine ein paar Tage vor der Zeitumstellung! Gehen Sie eine halbe bzw. eine Stunde früher ins Bett als normalerweise! Wenn Sie vor der Zeitumstellung unter Schlafmangel leiden, werden Sie die Auswirkungen des Verlustes einer Stunde Schlaf noch intensiver spüren.

Stellen Sie sicher, dass Sie in einem dunklen Raum schlafen. Jedes Licht (z. B. Straßenbeleuchtung oder Handy) beeinflusst die Produktion von Melatonin im Körper und damit die Schlafqualität. Sie können auch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zur Schlafförderung während 4 – 5 Tage vor der Zeitumstellung erwägen, die Melatonin und Pflanzenextrakte beinhalten, die zur Entspannung des ganzen Organismus beitragen, wie z. B. Jamieson Relax and Sleep. Dieses Nahrungsergänzungsmittel trägt zur Regulation des Schlaf-Wach-Zyklus bei, weiter zur Reduktion der Einschlafzeit, Verlängerung der Schlafzeit und Verbesserung der Schlafqualität. Es hat im Gegensatz zu Schlaftabletten keine negativen Nebenwirkungen.

Empfehlenswert ist auch die Einnahme von Vitamin-B12-Präparaten. Vitamin B12 trägt zur Verringerung von Müdigkeit und erhöht das Energieniveau während des Tages. Dies ist besonders wichtig für Personen, die irgendwelche Medikamente einnehmen, älter als 50 Jahre sind oder vegetarisch leben. Ein Vitamin-B12-Mangel kann zu Stimmungsschwankungen, Konzentrationsschwierigkeiten und zu einem niedrigen Energieniveau führen. Eine schlechte Schlafqualität kann diese Symptome noch verschärfen.

Wenn die Müdigkeit oder Unruhe anhält, konsultieren Sie einen Arzt. Der Arzt stellt fest, ob es eine zugrunde liegende Ursache gibt, die behandelt werden muss.